Unsere Tour nach Frankreich

Bei bewölktem Himmel, aber trocken, starten Marcel, Beat, Heinz und Kathrin Stucki, Kathrin und Werner Rychiger und ich(Dänu) morgens um 06.15 Richtung Burgund. Janine und Chantal sind bereits seit Freitag dort und sorgen dafür, dass bei unserer Ankunft ein reichhaltiges Frühstück bereit steht. Leider bleibt Marcel mit defektem Motorrad an der Grenze zurück, dank TCS kann er wieder nach Hause fahren.

Ueber Champagnole, Lons le Saunier erreichen wir um ca. 10 Uhr unser Ferienhaus in St. Germain du Bois. Während dem Frühstück zieht ein Gewitter über uns, was aber Beat nicht von einem Bad im Pool abhält.Nach dem Mittag, der Himmel ist wieder aufgehellt, starten wir wieder Richtung Schweiz. Ueber die Burg Chateau-Challon fahren wir  Richtung Champagnole. Bei einigen wird langsam das Benzin knapp.

Ohne Visa ist das Tanken in Frankreich am Sonntag fast unmöglich, eine nette Frau hilft uns aus der Patsche, und mit gestärkten Motorrädern gehts weiter Richtung Schweiz. In Ins sind dann wieder wir an der Reihe: mit einer Glace oder einem feinen Sandwich beenden wir unsere gemeinsame Ausfahrt. Nach knapp 500 schönen und vor allem trockenen Kilometern treffen wir gegen 18.30 müde, aber um eine schöne Tagestour reicher, wieder zu Hause ein.  


Seite: