Bei strahlendem Sonnenschein und schon morgens um 9 warmen Temperaturen machten sich 12 Hitzebeständige ab in Richtung Charmey, wo uns die Gondelbahn in luftige Höhen transportierte. Nach einem ziemlich stotzigen Abstieg fanden wir nach einigem Raten und Rätseln und Telefonieren die Alp der Königs mitsamt der heimeligen Alphütte. Im Schatten zweier Bäume erwartete uns ein gemütlicher Rastplatz. Franziska und Stefan bewirteten uns königlich... mit selbsthergestelltem Käse, Wurst und Trockenfleisch, süffigem Weisswein und leckerem Quellwasser. Als Auflockerung zeigte uns Hans die Alpkäserei und führte uns in die Kunst des Käsens ein. Um ein paar Kalorien zu verbrennen, versuchten sich ein paar Verwegene auf dem Crosstöff von Stefan. Das ganze wurde gekrönt mit Meringue und Doppelnidle sowie Kaffee und Schnaps. Diese Stärkung half uns, den Abstieg nach Charmey Dorf zu bewältigen.

Vielen Dank an Familie König für die Gastfreundschaft und allen Teilnehmern für den lustigen Tag.


Seite: